Kinderwunsch - die Erfüllung mit regenerativer Mitochondriale-Medizin

Die Rate der Paare die unter Kinderlosigkeit leiden ist ganz aktuell mindestens bei 15%. Etwa 50-70% aller Schwangerschaften enden zusätzlich in unfreiwilligen Frühabgängen. Meist merken es die betroffenen Frauen nicht und nehmen die Blutung als eine normale Regelblutung.

Allen voran werden die Methoden der In-vitro-Fertilisierung (IVT) und der intracytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) immer wieder zur Abhilfe in diesem Fall benutzt.

Während früher meistens bei der Frau die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch zu suchen war (verklebte Eileiter, unregelmäßiger Eisprung), so hat sich das Verhältnis auf mindestens 50:50 zwischen Mann und Frau verschoben. Die Männer von heute bilden zu wenige Spermien und davon ist ein großer Anteil krank oder zu schwach, so dass sie es nicht mehr schaffen das Ei zu befruchten.

Ursachen der zunehmenden Kinderlosigkeit

  • Schwermetallbelastung
  • Plastikbelastung (Weichmacher = Bysphenole)
  • Elektrosmog
  • Pestizide (Glyphosat)
  • Fehlende Vitalstoffe in der Ernährung
  • Stress

Therapie der Wahl ist die Regenerative Mitochondriale-Medizin

Das bedeutet die Ausleitung und Entgiftung vor allem der Schwermetalle ist eine sehr effektive Maßnahme. Frau Prof. Ingrid Gerhard von der Universitätsklinik Heidelberg hat Pionierarbeit geleistet. So kann den Frauen nach Amalgamentfernung und Schwermetallausleitung mit einer Chelattherapie und gleichzeitiger Behebung der Mängel bei Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Spurelementen (me2.vie früher MitoEnergieTherapie System) zu ca. 30% eine bislang ausgebliebene Schwangerschaft ermöglicht werden.

„Wer Kinder hat ist reich“

Chinesisches Sprichwort

Ich begleite Sie gern auf den Weg Ihren Kinderwunsch in Erfüllung gehen zu lassen und freue mich auf Ihren Besuch in meiner Praxis.